MW Türchen 12 – Rollenshaming: Teil 1

Click here for english version

‚Deine Würde ist wertvoll!‘
Das ist so ein Satz den ich schon in meiner frühesten Kindheit immer und immer wieder gehört habe, und bei dem ich mir dachte…“Ach … was soll mir schon passieren?!“. Nun…. Kleinvieh macht auch Mist. Und zwar ganz Gewaltigen. Aber das versteht ihr gleich sicherlich besser. Auch wenn ich jetzt nur aus meinen Erfahrungen im Petplay-Bereich rede, passt dies.

Zuerst muss ich sagen, ich bin ein geborener Omega. Es tut mir gut und erfüllt mich in irgendeiner weise, die ich hier nicht weiter beschreiben brauche. Denke ich.
Nun kam es allerdings auch schon oft vor, dass Personen ihre „Rolle“ oder ihre „Macht“ etwas zu sehr ausgereizt haben und genau dort fängt meine Erfahrung an.

„Du hast verdammt nochmal zu tun, was dein Alpha von dir will!“ Naja so ungefähr, in etwas anderer Form, waren die Worte, die ich von einem ehemaligen Alpha immer und immer wieder gehört hab.
Hey alles gut. Ich bin ein Omega und ich bin hier, um mich zu unterwerfen. Um jeden Preis? Naja… Heute sicherlich nicht mehr. Ich bin ein sehr leicht zu beeinflussender Mensch, und wenn mir gesagt wird „Das macht man so!“, dann glaube ich das. Gut mittlerweile nicht mehr so sehr, aber vor allem wenn ich noch keine Ahnung habe von irgendwas. Dann meint man eigentlich, dass solche Sachen einem helfen sollen.
Nicht immer, habe ich festgestellt.

Ich habe mir lange immer wieder solche Sätze angehört und habe einfach gemacht, was man verlangt hat ohne, dass ich es wirklich wollte. Hab ich mich gut gefühlt? Anfangs vielleicht. Klar… Alles war neu. Alles war aufregend, aber nach einiger Zeit der dauerhaften Erniedrigung musste ich für mich selbst die Reißleine ziehen. Wenn ich kein „Scheiß Köter“ war, dann war ich eben ein „kacknutzloser Mensch“ und sowas. Glaubt mir, wenn ich euch sage, dass sowas nicht nur am Selbstwertgefühl kratzt. Es schneidet wie ein heißes Messer durch warme Butter. Und am ende redet man sich selbst oft genug ein was für ein „niederes nutzloses Lebewesen“ man doch ist.
Ein Alpha/Herrchen/Whatever kann euch zwar zurechtweisen, wenn ihr Mist baut oder so, aber er kann und darf NIEMALS über euer Leben bestimmen. Immerhin reden wir hier von PetPLAY. Und spielen sollte nicht nur einer Seite spaß machen!
Tut Dinge nicht, weil jemand anderes sie geil findet. Tut Dinge, oder lasst sie tun, weil sie euch Spaß machen.


‚Ich Alpha. Ich Boss. Du Omega. Du Sklave.’
Naja. So oder so ähnlich. Jedenfalls, die Rollenverteilung, bzw. die ‚Bedeutung‘ der Rollen, wird teilweise sehr streng genommen. Der Alpha hat immer recht. Der Beta hat zu tun, was der Alpha sagt, hat aber die Omegas unter sich, die jedoch gar keine Befugnisse haben. Leider kam es in den letzten Jahren immer häufiger vor, dass Leute ihre Rolle doch etwas … Zu ernst genommen haben.
Ich habe da ein wunderbares Beispiel. Aber zu diesem komme ich gleich. Klar dass es in sowas wie PetPlay, und gerade im Pupplay, eine gewisse Hierarchie gibt. Aber gibt es da nicht auch gewisse Grenzen? Insbesondere dann, wenn es um die Würde eines Individuums geht?

Ich möchte hier etwas zitieren, was jeder aus dem FF kennen sollte:

Art. 1 GG für die Bundesrepublik Deutschland.

Satz 1: Die Würde des Menschen ist unantastbar . (…)
Satz 2: Das deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt.

https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_1.html

Alphas und Herrchen sehen gerne mal über diesen Artikel hinweg. Dabei wird eine Sache sehr, sehr schnell verwechselt. Die Abgabe der Kontrolle ist nicht gleichzusetzen mit der Abgabe der Würde. Gehen wir zu einem Beispiel.

Erinnert ihr euch noch an das Türchen von gestern? Das Thema Erniedrigung? Ich habe da diesen Alpha und seinen Omega erwähnt. Der, der ihn auch geschlagen hat. Hier läuft diese Geschichte ihrem Ende entgegen.
Der Pup, der dort erniedrigt und geschlagen wurde, hat sich nicht gewehrt. Alles, was da gemacht wurde, hat er über sich ergehen lassen. Er lag da. Und wurde behandelt, als hätte er seine Würde beim Eintreten in dieser Veranstaltung abgegeben.

Die Worte dabei hab ich nicht mehr genau im Kopf. Aber das, was Dexter oben bereits erwähnt hat, trifft den Grundkern dessen, was dort alles vom Stapel gelassen wurde.
Was ich persönlich sehr deprimierend fand ist, dass da keiner der umstehenden Anstalten gemacht hat, einzuschreiten. Auch ich nicht. Ich war von etwas eingeschüchtert. Mein Grund nicht einzuschreiten war der, dass alle das befeuert, gelacht und sich amüsiert haben.
Wie in einem der vorhergehenden Beiträge erwähnt, hab ich die Veranstaltung auch kurz danach verlassen. Endgültig.

Ich hätte natürlich eingreifen können. Aber ich wusste nicht wie, ohne dass das dieser ‚Omega‘ noch mehr zu schaden käme. Und ich war quasi alleine dort, da mein jetziger Verlobter leider arbeiten musste. Ich gebs zu: Mir fehlte der Mut. Und vermutlich würde er mir immer noch fehlen.
Aber auch hier stell ich mir, mal wieder, die Frage, was Leute dazu anhält solch ein würdeloses Verhalten amüsant zu finden. Und glaubt mir, wenn ich sage, dass das, was ich da erlebte, wirklich würdelos war.

Ob Alpha, Beta, Omega oder Herrchen/Frauchen … Jeder Mensch hat das recht, egal in welcher Situation, mit Würde und Respekt behandelt zu werden. Nur weil jemand ein Omega ist, muss man ihn weder Demütigen noch bis zur Besinnungslosigkeit schlagen. Unter dieser Fassade und unter dieser Maske, ist ein Mensch. Genauso wie die ‚Dominierenden‘ Menschen sind. Und man darf immer nicht vergessen: Wenn sich ein Omega hergibt, ist dies ein Geschenk voller Hingabe und Vertrauen. Und sowas gehört umsorgt und gepflegt.
Wer sowas tut, ist Abschaum und hat den Begriff Arschloch zurecht verdient.

Wenn du ein Omega bist, dann achte darauf, dass dich dein Herrchen/Frauchen/Alpha mit Würde und Respekt behandelt. Dass deine Gefühle berücksichtigt werden. Dass du anständig behandelt wirst. Dass die Person auf dich aufpasst, auch wenn du nicht so zurechnungsfähig bist. Und dich nicht dafür auch noch bestraft.

Würde ist das Wichtigste. Sie gilt unter allen Umständen bewahrt zu werden. Ach und liebe ‚Alphas‘ die meinen, das sei gerechtfertigt: Eure Arroganz, die euch über alle Anderen hebt, ist nicht mit der Würde zu verwechseln. Denn die Würde eines Anderen zu zerstören sorgt dafür, dass ihr das Recht auf Schutz eurer Würde verwirkt. Zumindest mir gegenüber.

2 Kommentare zu „MW Türchen 12 – Rollenshaming: Teil 1“

  1. Ich hab jetzt viele der Adventkalenderbeiträge gelesen. Es ist viel Wahres und Nützliches darin, aber gerade in Erzählungen zu bestimmten Situationen mit Spiel kann man dem Erzähler nur glauben oder eben nicht, weil man weder dabei war noch eine andere Version der Erzählung kennt. Das wollte ich nur anmerken.

    1. Hallo Elfaron,

      da stimme ich Dir zu. Aber ich versichere Dir, dass wir uns das nicht ausgedacht haben. Das ist auch nicht das Ziel dieses Projekts. Aber auch aufgrund von Erfahrungen, lassen wir Namen prinzipiell aus dem Spiel. Denn Namensnennung verkompliziert das alles nur unnötig.

      Die “Täter” werden, sofern sie es lesen, sich definitiv wiedererkennen.
      Letztendlich ist das Ziel des Projekts aufzustehen statt nur zuzu- oder wegzuschauen.

      Gerry

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

dogger4Yay dogger4UwU dogger4Think dogger4Smartass dogger4Smart dogger4Sip dogger4Shrug dogger4Rage dogger4OMG dogger4Notice dogger4NotSure dogger4Nom dogger4Luv dogger4Lurk dogger4Hug dogger4Hi dogger4Hehe dogger4Gib dogger4Gasm dogger4Facepalm dogger4Derp dogger4Cry dogger4Comfy dogger4Butt dogger4AniNotice dogger4AniBongo
Scroll to Top