Unsere fucking Bürgerpflicht: Wahlen

Die beste Ausrede

“Ob ich nun zu den Wahlen gehe oder nicht, es ändert sich doch eh nichts. Also gehe ich nicht und mache lieber etwas was Spaß macht.”
Achtung: Am Ende des Beitrags könntest Du Dich beleidigt fühlen. Wenn es der Fall ist, ist es so gewollt. Denn nur getroffene Hunde bellen.

Wahlen
Bildquelle: pixabay.com

Wohl einer der beliebtesten Ausreden wenn es Darum geht, seine Stimme bei einer Wahl abzugeben. Was auch immer es für eine Wahl sein mag: die Ausreden gehen niemandem aus. Ich würde für diesen Beitrag die Bundestagswahl als Beispiel heranziehen, da diese 2017 bei uns bereits wieder ansteht. Und dieses mal sind die Wahlen wahnsinnig wichtig. Für uns. Für Europa.
Es sollte nur wenige Gründe geben, sich an einer Wahl nicht zu beteiligen. Wirklich gar keine. Für mich zählen folgende Dinge definitiv nicht als Ausrede:

  • Aber Sonntag ist mein Ruhetag (Dafür gibt es Briefwahlen)
  • Es ändert sich doch eh nichts (dazu später mehr)
  • Meine Freunde wählen auch nicht, also warum sollte ich das tun?
  • Die großen Parteien gewinnen doch eh
  • u.v.m.

Bei den Wahlen gewinnen doch eh nur die großen Parteien

Hach ja. Diese Ausrede liegt mir besonders am Herzen, weil einfach keiner mitdenkt. Manchmal ist es bedauerlich, dass es keine Wahlpflicht gibt. Klar hat diese Nachteile aber es würde Leute endlich zu zwei Dingen bewegen:

  • Sich mit den Wahlprogrammen VOR der Wahl auseinander zu setzen
  • Sich mit den Entscheidungen, welche aus den Wahlen hervorkommen, auseinandersetzen

Gerade der Brexit ist ein wunderschönes Beispiel, was passiert, wenn man nicht wählen geht oder sich nicht vorher über etwaige Auswirkungen informiert. Und wir sehen das Spielchen hier in Deutschland jedes mal zur Bundestagswahl.
Erinnert ihr euch noch an das Piratenwunder? Was war das nur für eine tolle Partei. Für den kleinen Mann. Gegen den Kapitalismus. Gegen das Urheberrecht… Moment mal. Wenn man sich mit dem, sehr unstrukturiertem und unsauberen, Wahlprogramm der Partei auseinandergesetzt hat, klang das alles nicht mehr so toll. Und dennoch haben sie wahnsinnig viele Stimmen bekommen. Nicht unbedingt zur Bundestagswahl. Dafür in anderen Landkreisen sind sie schnell aufgestiegen und der Grund ist ganz einfach: Informationsbeschaffungsfaulheit (ja das Wort habe ich erfunden).
Die Leute haben einfach aus Protest irgendwas gewählt, ohne sich vorher schlau zu machen und dann war es da. Das Laute Geschrei der kleinen Leute über das Ergebnis und das was dabei rum kam…. bzw. nicht rumkam. Die meisten Piraten waren jung, naiv und vor allem politisch unerfahren. Das brach ihnen das Genick. Keiner redet mehr über sie und noch weniger werden sie wählen.
Und ich habe die Befürchtung, dass es nächstes Jahr genau umgekehrt ist: es wird eine Partei gewählt die genau weiß was sie tut und das was sie tun möchte, ist schlecht für uns.
In den bisherigen Wahlen, welche in Deutschland dieses und letztes Jahr stattgefunden haben, haben sie bereits messbaren Erfolg erzielt der eine, für diese Partei, positive Prognose für die Bundestagswahl herstellt.
Wir halle haben ein Gehirn. Bei den einen ist die Leistung größer und bei den anderen kleiner… sehr viel kleiner. Und wir alle sollten es benutzen und darauf achten, braunes Gesocks fern von den Sitzen zu halten, die über die Zukunft unseres Landes bestimmen.

Es gewinnen doch eh nur die großen

Das mag in gewisser Weise stimmen. Aber es kommt nicht nur darauf an ob sie gewinnen, sondern mit wie viel Prozenten.
Eine kleine Beispielrechnung möchte ich zum Besten geben.
Von hundert Leuten, gehen hundert Leute zu den Wahlen.
60 davon wählen die SCPDDU
40 Wählen Die Partei (Eine bessere Alternative, als die Alternative)
Das heißt 60 % hat die SCPDDU und 40 % Die Partei.
Wenn von den 100 nur 70 Wählen gehen und von den 70 Stimmen 50 an die SCPDDU und 20an Die Partei geht sieht es Prozentual schon völlig anders aus. Die SCPDDU kommt  auf 71,43 % und Die Partei auf 28,57 %.
Es macht teilweise einen gewaltigen Unterschied. Insbesondere bei der Verteilung der Sitze und somit auch der Stimmen im Bundestag. Gewinnen werden die großen wahrscheinlich immer irgendwie. Aber durch die Beteiligung an den Wahlen können wir dafür sorgen, dass deren Stimmenzahl sich verringert.

Proteststimmen sind unüberlegt und GEFÄHRLICH

Aus Protest wurden die Piraten gewählt. Aus Protest wurden in vielen Bundesländern die AFDler gewählt. Wir waren die Lachnummer Europas. ZU RECHT! Wir wählen aus Protest Parteien, bei den es offensichtlich ist, dass sie uns entweder Wirtschaftlich oder Moralisch in den Abgrund ziehen.
Wir sind kleine Lemminge die einem anderem Lemming zuhören um nicht selbst denken zu müssen.
“Lemming A: Ich wähle KAFD weil Lemming Z es tut und es gut findet.”
“Lemming B: Also wenn Lemming A die KAFD wählt muss es gut sein.”
usw.
Nach der Wahl schimpft Lemming B, weil er mit den Statuten der KAFD nicht einverstanden ist und sie doch seine Interessen vertreten sollten.
Nun beginnt er sich mit der KAFD auseinander zu setzen und stellt fest, dass er eine Partei gewählt hat, welche entgegen seiner Interessen arbeitet. Und warum? Weil er Faul war und auf die Worte von jemanden Vertraut hat, der selbst keine Ahnung hat. Und Lemming B muss nun 4 Jahre mit dieser Entscheidung und den Entscheidungen der KAFD leben.

“Bürgerpflicht”: WIR SIND DAS VOLK!

Ja das wird auch oft geschrien: “Wir sind das Volk.” “FREIE WAHLEN FÜR ALLE!” “Mehr Mitbestimmungsrechte für das Volk!”….. momentchen. Haben wir das nicht alles?
Wutbürger würden jetzt sagen “Nein haben wir nicht.”
DOCH. Haben wir. Volksentscheide, Bundestagswahl, Wahlen zum Bürgermeister, EU-Wahlen und so viele mehr. Doch viele nutzen diese Chancen nicht und meckern aber am lautesten, weil sie ihr scheiß Hirn nicht einschalten wollen. Man könnte ja, wegen des Denkprozesses, zu viel Energie verbrauchen, die man beim Videospielen oder anderen belanglosen Scheiß ja braucht. In meinen Augen ist es unsere fucking Bürgerpflicht, unsere Wahlstimmen zu nutzen und unser Land so zu gestalten, wie wir es wollen.
Wir sind einfach zu bequem geworden und legen unsere Entscheidungen in die Hände der Wähler, welche Links- oder Rechtsextremismus in die Landtage und Bundestage holen.
BEWEGT EUREN ARSCH GEFÄLLIGST ZUR WAHLURNE UND HÖRT AUF ZU MOSERN!
Wenn wir das Volk sind, muss dieses Volk auch an der Wahlbeteiligung arbeiten.

JEDE STIMME ZÄHLT! AUCH DEINE!

 
Info: dieser Blog entstand aus einer Unterhaltung mit einer Überzeugten Nichtwählerin, die meint, dass ihre Stimme nichts Wert sei.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

dogger4Yay dogger4UwU dogger4Think dogger4Smartass dogger4Smart dogger4Sip dogger4Shrug dogger4Rage dogger4OMG dogger4Notice dogger4NotSure dogger4Nom dogger4Luv dogger4Lurk dogger4Hug dogger4Hi dogger4Hehe dogger4Gib dogger4Gasm dogger4Facepalm dogger4Derp dogger4Cry dogger4Comfy dogger4Butt dogger4AniNotice dogger4AniBongo
Scroll to Top