Mehr Perspektive für 2017

Im Laufe unseres Lebens entwickelt sich unsere Perspektive zu einem relativ fixen Punkt. In dieser Entwicklung wird diese Perspektive leicht durch unsere Mitmenschen beeinflusst. Leider zu leicht, wie ich feststellen musste. Insbesondere ziehe ich mich selbst hierbei als Beispiel hervor.
Ich bin in meinen Ansichten stellenweise so verfahren bzw. eingeschränkt, dass es mir schwerfällt, Dinge aus den Perspektiven andere Menschen zu betrachten. Durch ein Gespräch mit einer Person, welche in mancher Hinsicht eine andere Meinung vertritt als ich, habe ich festgestellt, dass ich viel zu wenig andere Eventualitäten zulasse. Das hat mich nachdenklich gestimmt und einen Blog, welchen ich so gut wie fertig hatte, um einiges nach hinten geschoben. Ich vermute, dass dieser erst im neuen Jahr erscheint.
Ich habe aus meiner Sicht und meiner eigenen Überzeugung geschrieben ohne dabei Rücksicht zu nehmen, was andere Menschen denken und warum ihnen gewisse Sachen wichtiger sind als andere. Nach dem Gespräch habe ich mir viel Zeit genommen, darüber nachzudenken. Den Mailverlauf, der entstanden ist, habe ich mehrere Male gelesen und sogar begonnen auseinanderzunehmen und dabei festgestellt, dass der Text den ich geschrieben habe, wirklich sehr forsch klingt. Er wirkte, als würde ich die Meinung anderer nicht zulassen.
Damit ist nicht eine Diskussion basierend auf Fakten gemeint, bei welcher i.d.R. wirklich eine Person Recht hat, sondern ein Diskurs, welcher als Ziel hatte die beiden Meinungen miteinander zu verschmelzen um eine wirklich konstruktive Kritik entstehen zu lassen.
Es ist interessant, wenn sich eine Person die Zeit nimmt wirklich sachlich und faktisch mit einem ein Gespräch zu führen ohne dabei hyperemotional zu werden und das Gefühl zu bekommen, als Gesprächspartner nichts wert zu sein.
Dieses Gefühl habe ich in meinem Umfeld recht häufig. Gerade auf meiner Arbeit ist es schwierig, da wir wirklich extrem unterschiedliche Charaktere sind. Zusätzlich kommt erschwerend dazu, dass ich noch der Jüngste bin und einige der Meinung zu sein scheinen, dass ich keine Lebenserfahrung habe bzw. grundsätzlich immer unrecht habe. Das ist ein wenig Schade.
Ich habe auch eine sehr eigene Art, wenn ich der festen Überzeugung bin recht zu haben. Ich versuche, es faktisch zu belegen, wenn man mir die Chance dazu gibt. Aber häufig bekommt man sie nicht.
Ich möchte eigentlich allgemein etwas beleuchten. Die Menschen sind in ihren Perspektiven so eingeschränkt, dass sich daraus einen Mikrokosmos gebildet hat. In diesem Kosmos regiert man grundsätzlich selbst. Es herrschen die selbst festgelegten Gesetze und kein anderes wird zugelassen, es sei denn, es passt in das eigene Weltbild.
Wir sollten anfangen, gerade in der heutigen Gesellschaft, andere Perspektiven in uns einfließen zu lassen. Vor allem sollten wir uns die Zeit nehmen, über die Aussagen anderer nachzudenken und zu verstehen.
Unsere eigene Perspektive ist nie das wahre Endergebnis. Im Gegenteil: Ein Endergebnis entsteht durch die Fusion unzähliger Gedanken, Ideen, Gespräche und Gefühlen.
Lasst uns doch alle mal versuchen 2017 ein wenig mehr hinzuhören und unsere einen Mikrokosmen ein wenig zu öffnen. Ihr werdet feststellen, dass anderer Gedanken gar nicht so verkehrt sind.
Ihr müsst ja nicht eure Meinung dafür verbiegen. Seht es eher als Meinungserweiterung.
Cheers und allen ein frohes Fest, schönes Chanukka und so weiter und natürlich einen guten Rutsch ins neue Jahr 2016.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

dogger4Yay dogger4UwU dogger4Think dogger4Smartass dogger4Smart dogger4Sip dogger4Shrug dogger4Rage dogger4OMG dogger4Notice dogger4NotSure dogger4Nom dogger4Luv dogger4Lurk dogger4Hug dogger4Hi dogger4Hehe dogger4Gib dogger4Gasm dogger4Facepalm dogger4Derp dogger4Cry dogger4Comfy dogger4Butt dogger4AniNotice dogger4AniBongo
Scroll to Top