Gerry 365 #45: 14.2. – Valentinsblah, Gamingfrust, GerryTalk-Ende?

Click here for english version

Valentinstag. Der Wirtschaft zweitliebster Feiertag. Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass meine Jungs von mir was bekommen haben. Jeweils einen schicken Wolfspulli. Den haben sie allerdings schon vor einer Weile bekommen, da Lieferzeiten immer sehr unberechenbar sind im Moment.
Aber mehr gabs nicht. Keine Schoki. Keine Blumen. Ein Pullover ist was Praktisches und es hält warm. Hat halt seinen Sinn, der über Valentinstag hinaus geht.

Aber brauchen wir so einen Tag eigentlich? Wie schon in anderen Blogs erwähnt, zeigen meine Jungs und ich uns unsere Liebe dauernd. Du kleine Gesten. Durch Worte. Durch alles Mögliche.
Brauchen wir dann echt einen Tag, um unserer Liebe zu huldigen? Ich denke nicht. Liebe und Schutz sollte man das ganze Jahr zeigen. Und mit Schutz meine ich, sich emotional zu schützen. Und ich denke, sofern ich das selbst beurteilen kann, dass ich das ganz gut mache. Auch wenn mir manchmal die Feinheiten der „Liebe“ selbst entgehen mögen.

Gamingfrust

Ich liebe Spielen. Auch wenn mir aktuell sehr, sehr oft die Lust fehlt. Oft fange ich an, und nach kurzer Zeit will ich wieder aufhören. Weil mich irgendwas an dem Spiel triggert oder einfach nur nervt. Heute habe ich z.B. gestreamt.
Death stranding ist optisch und akustisch m. E. ein Meisterwerk. Aber irgendwie geht mir die Story ein wenig zu schleppend voran. Das Spiel hat irgendwo zu Recht den bösen Spitznamen „DHL-Simulator“ bekommen. Denn das meine Lieben, ist ein mega stressiger Faktor in dem Spiel.

Klar ist dieses Liefergedöns Kern des Spiels. Aber irgendwie fehlt dieses „Progress“ Gefühl. Klar wenn man Stationen freischaltet und die Karte aufdeckt, sollte es da sein, aber irgendwie fehlt es mir. Warum?
In den letzten zwei Spielsessions gab es halt null Storykontext. Nur „Laufe von A nach B zu C zurück zu B zurück zu A“. Und das langweilt mich unheimlich schnell. Zusätzlich führen diese Routen immer wieder durch die Gebiete, durch die man nur mit Schleichen vorankommt.

Ja das ist nörgeln auf hohem Niveau. Aber ich glaube, ich habe nicht mehr die Geduld für Spiele, die so viel Fillermaterial haben. Das ist wie nen Anime. Zu viel Filler, und ich verliere das Interesse.
Bei Spielen habe ich aber immer das Bedürfnis mir dann Let’s Plays anzuschauen oder „Hilfsprogramme“ einzuschalten, weil ich ja doch wissen will, wie es weiter geht. Death stranding hat zudem diese Gruselkomponente, die immer schlimmer werden, und Gruselzeugs gehört eigentlich gar nicht in mein Spielrepartoire. Aber mal schauen. Aber so langsam, verlier ich die Lust. Die Lust am Spielen generell.

Gerry-Talk … Ende?

Gestern war der dritte GerryTalk. Ins Leben gerufen wurde er durch einige von euch. Doch von denen, die unbedingt so eine Talkrunde wollten, ist leider keiner mehr aufgetaucht. Schon beim Zweiten nicht mehr. Das war schade.
Ich stelle mir die Frage, ob sich die Zeit dafür noch lohnt? Wollt ihr so eine Gesprächsrunde überhaupt noch? Oder wollt ihr spezielle Themen dazu? Wenn ja: Welche Themen? Ich bin für Vorschläge immer offen und gespannt, was ihr so beizutragen habt.

Ich würde schon gerne weiter in Kontakt mit euch bleiben, aber ich will auch nix erzwingen. Also her mit euren Vorschlägen dogger4UwU .

Das solls für heute gewesen sein. Habt einen schönen Tag der Liebenden ihr lieben dogger4Luv .

Gerry

7 Kommentare für “Gerry 365 #45: 14.2. – Valentinsblah, Gamingfrust, GerryTalk-Ende?” Freigegebene Kommentare entsprechen nicht der Meinung des Blogautors! Der Autor behält sich das Recht vor, Kommentare, die gegen die guten Sitten verstoßen, zurückzuhalten.

  1. Für mich ist der GerryTalk einfach zu ftüh und wo ich dann Ruhe hatte war schon Ende 😐

    Und was Death Stranding angeht geb ich dir 100% recht. Das ist das was ich neulichst angedeutet habe, weswegen es mir nicht Gefällt.

  2. Immerhin denkst du an deine Männer. Und sie auch an dich. Kann mich nicht dran erinnern wann das letzte mal jemand am Valentinstag an mich gedacht hat. Nicht mal in der langen Beziehung. dogger4Think Aber da ihr euch eure Gefühle ständig zeigt, auf eure eigene Art, braucht ihr so einen Tag wohl nicht, nein. Mir persönlich ist der kommerzielle Teil egal. Aber mir gefällt der Grundgedanke hinter so einem Geschenk. dogger4Nom

    Ich hab auch so einige Momente in games die ich eigentlich mag, wo ich einfach alles aus mache und mich etwas anderem widme. Beim einen Spiel mehr, beim anderen weniger. Es gibt nur selten irgendein Spiel was es schafft, mich für Stunden am Stück zu begeistern. Und selbst dann werd ich irgendwann auch mal müde oder hungrig.
    Solange ein Spiel herausfordernd aber fair bleibt, hab ich damit keine Probleme. Aber ich hab so unzählig viele Spiele gespielt, die toll aussehen und was weiß ich. Aber wirklich viel Inhalt gab es nicht und das meiste was einem entgegen geknallt wurde war einfach nur Zeitschinderei… dogger4Shrug

  3. dogger4Hi liebster Gerry dogger4Luv

    Valentinstag finde ich auch unnötig. So auch andere Geschenkfeiertage. So auch Geburtstagsgeschenke. Wer mich mag und was tolles findet was er denkt das mir gefällt soll es mir doch das ganze Jahr schenken. Mache ich auch lieber.

    Zwing doch doch nicht zum spielen. Wenn keine Lust da ist ist keine Lust da.

    Ich finde Samstag oft schwer und auch die Frage Uhrzeit. Gerade an Wochenenden wenn ich unterwegs bin oder ich bei meinem Zweitmann bin oder er bei uns, dann is es doof wenn ich mich ne stunde absetzen und mit anderen spreche. Aber ich bin/wäre sonst gern dabei.

    Bis dann. Fühl dich geknuddelt.

    Der Suri dogger4Comfy

  4. Hach ja…, Die ganzen Tage des Kommerzes…
    Ich hab zu meinem Schatz auch gesagt, das ich keinen Valentinstag brauch, ich liebe Ihn auch an anderen Tagen genauso und wenn ich was schenken möchte, dann mach ich es einfach.

    Das mit dem Zocken kenn ich auch. Man fängt an und irgendwie kommt dann dieses Gefühl och ne, jetzt nicht und ich schalte ohne was zu machen aus. dogger4Shrug
    Ich mag auch nicht, wenn die Story irgendwie nicht weiter geht. Mich hat das z.b. bei Zelda-breath of the wild ziemlich genervt. Musste auch öfters dann Hilfe im Internet suchen, was ich gar nicht mag

    Zum Gerry Talk, den letzten hab ich vergessen, weil ich dann Essen gemacht hab und dann als es im Ofen war auf dem Handy erst die Benachrichtigung gesehen habe, dann hab ich aber doch noch reingeschaut. dogger4Hug dogger4Luv

  5. Hallo,

    ja, brauscht man so einen Feiertrag wirklich? Ein Feiertag um seinem Partner zu sagen „Ich liebe dich“ oder dient der Tag nur den Geschäften um Geld zu verdienen – z. B. um Blumen zu kaufen? Ich persönlich finde, das man solch Feiertage nicht braucht um seinem liebsten zu sagen oder zu zeigen, das man ihn liebt – eher dienen solche Tage der Wirtschaft – aber die Frage zum Gerry Talk – was ist das genau?

    1. Ein GerryTalk ist ein gemütliches Zusammensitzen im Discord. Dort können wir über alles mögliche reden, oder ihr könnt mir Löcher in den Bauch fragen. :).

      Der nächste ist am 27.2. um 20 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

dogger4UwU dogger4Think dogger4Sip dogger4Shrug dogger4Rage dogger4OMG dogger4Notice dogger4NotSure dogger4Nom dogger4Luv dogger4Lurk dogger4Hug dogger4Hi dogger4Hehe dogger4Gib dogger4Gasm dogger4Facepalm dogger4Derp dogger4Cry dogger4Comfy