Ehrlichkeit? Ausverkauft!

Ich bin in meinem Leben nicht unfehlbar. Und dennoch versuche ich nach Möglichkeit immer die Wahrheit zu sagen.
Bei neuen Bekanntschaften baue ich keine Luftschlösser die groß und prunkvoll wirken. Denn die Wahrheit ist nicht ansatzweise so. Und es wäre auch nicht richtig. Es würde ein Bild formen, welches ganz anders aussieht als das Original.
Aber ist es unter den Menschen so schlecht bestellt um die Ehrlichkeit? Können Menschen nur noch lügen und den schönen Schein waren?
Stellt euch vor ihr lernt einen tollen Menschen kennen. Der Kontakt wird intensiver und intimer.
Dieser Mensch erzählt euch tolle Dinge wie “ich verdiene viel” oder “ich arbeite in leitenden Positionen” (die euch selbst aber während der gesamten Zeit nicht wirklich tangieren) und hält dieses Luftschloss wochenlang aufrecht. Es waren schöne Wochen.
Wochen die euch geholfen haben Dinge anders zu betrachten. An euch selbst zu arbeiten. Positiver zu denken.
Die Wochen ziehen ins Land und die Person erzählt immer wieder schöne Dinge. Sie wird ein fester Bestandteil eures Lebens. Eures Tagesablaufs und der Tag an dem ihr euch seht rückt immer näher.
Zwei Nächte bevor ihr euch seht, erzählt diese Person euch etwas über eine “Krankheit” unter der sie “gelitten” hat und die persönlich sehr schwerwiegend ist und dass sie seit über ein Jahr keine Symptome mehr gezeigt hat.
Natürlich glaubt ihr der Person. Es gibt keinen Grund dies nicht zu tun. Warum auch?
Dann die Nacht vor dem Treffen. Ihr unterhaltet euch und plötzlich bricht die Person das Gespräch ab. Ohne Hinweis. Ohne ersichtlichen Grund.
Ihr wartet dass die Person sich meldet. Nix. Nach einiger Zeit schreibt ihr sie an und es passiert: das Symptom tritt auf einmal auf.
Worauf ich eigentlich hinaus will:
Ich gehöre zu den Menschen die bis zu einem gewissen Maße gutgläubig sind. Aber … Das bedeutet nicht das ich 1+1 nicht zusammenzählen kann.
Ich habe viel über diese ganze Situation und die letzten Wochen nachgedacht und bei genauerem hinsehen, fallen einem diese kleinen Auffälligkeiten auf. Plötzliche Termine, Probleme, etc. Pp. Und ganz zum Schluss. Nicht einmal 12 Stunden vorm Treffen der Supergau. Das umsetzen eines, in meinen Augen, perfiden Plans.
Die Gefahr des Auffliegens der vielen kleinen Lügen war groß. Das wurde der Person bereits 2 Tage vorher bewusst.
Die Beichte über diese “Krankheit” wirkt im Nachhinein (und nach Erkundigungen über diese selbst) einstudiert. Abgelesen. Zurecht gelegt.
Die Gefahr war einfach zu groß das man sich abwendet weil die Tatsachen nicht dem Luftschloss entsprechen.
Ohne darüber nachzudenken wird der makaberste Plan kreiert und durchgeführt den ich je erlebt habe.
Warum ich davon ausgehe das die “Krankheit” die Person nicht betrifft? Ganz einfach:
2 Nächte vorm Treffen die Information das die Krankheit existiert
1 Nacht vorher treten die Symptome auf
Am Treff-Tag selbst kommt es zu einem Widerspruch nach dem anderen. Man stand im stau (der nachweislich nicht existierte), man hätte sich gemeldet (was nachweislich nicht der Fall war) und andere Kleinigkeiten die nicht nur das Luftschloss sondern auch das Ausredenkonstrukt hat zusammenbrechen lassen.
Dabei wäre/war mir gegenüber die Lösung so wahnsinnig einfach:
Einfach Klartext reden und sagen, dass das was man erzählt hat nicht stimmt. Dafür hätte ich mehr Verständnis gehabt als so eine perfide Lüge zu schmieden und durchzuführen die innerhalb von 6 Stunden alles zerstört hat, was man mit viel Geduld aufgebaut hat.
Aber ich hasse die Person nicht. Im Gegenteil. Ich bin ihr dankbar für die gemeinsame Zeit. Für die Hilfe mein Blickfeld etwas zu erweitern. Ich habe mich durch diese “Begegnung” sehr verändert.
Und ich wünsche der Person alles alles alles gute und dass sie ihren Weg findet und glücklich wird.
Zum Abschluss noch ein kleiner Spruch:
Auch wenn eine Kerze erlischt, bleibt immernoch die schöne Erinnerung an das Leuchten der Flamme.

4 Kommentare zu „Ehrlichkeit? Ausverkauft!“

  1. Leider allzu oft die Realität. Menschen die lügen. Menschen die sich besser fühlen in ihrem Luftschloss.
    Es ist wirklich sehr schade dass es so enden musste.
    “Der Bau von Luftschlössern kostet nichts; jedoch ist ihre zerstörung sehr teuer.”

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

dogger4Yay dogger4UwU dogger4Think dogger4Smartass dogger4Smart dogger4Sip dogger4Shrug dogger4Rage dogger4OMG dogger4Notice dogger4NotSure dogger4Nom dogger4Luv dogger4Lurk dogger4Hug dogger4Hi dogger4Hehe dogger4Gib dogger4Gasm dogger4Facepalm dogger4Derp dogger4Cry dogger4Comfy dogger4Butt dogger4AniNotice dogger4AniBongo
Scroll to Top